Hannah-Arendt-Schule engagiert sich für den Umweltschutz

Foto Müll-Gruppe

Im Rahmen einer Müllsammel-Aktion beschloss die Klasse 6/7 der Hannah-Arendt-Schule, die Gemeinde Moos in einem wöchentlichen Projekt zu säubern. Hierbei wurde deutlich, wieviel Müll alleine in der Gemeinde Moos auf den Straßen liegt.
Als der Verein „Moos hilft“ von diesem Projekt hörte, unterstützte er die Schüler mit einer Spende von 20 € pro Sack. Nach der ersten Sammlung war den Schülern schnell klar, dass noch viel Arbeit vor Ihnen lag.
Jede Woche wurde in einem der Ortsteile Müll gesammelt. Vom kleinen Süßigkeitenpapier bis hin zum Rasenmähermotor war alles dabei. Kurz vor Weihnachten hatte die Klasse fünfundzwanzig Säcke voll Müll gesammelt. Die Gemeinde Moos ist nun ein wenig sauberer als zuvor.
„Moos hilft“ konnte dieses tolle Projekt mit 500 € belohnen. Mit der Spende wurde den Schülern ein großer Wunsch erfüllt. Im März dürfen sie einen Ausflug ins „Technorama“ nach Winterthur durchführen.